Neue Kunden und hohe Umsätze für Online-Shops per Newsletter

Der Newsletter für Online-Händler: Immer noch ein Erfolgsrezept

Gehen Sie davon aus, dass es sich beim Newsletter von Online-Shops um eine Marketing-Instrument von Vorgestern handelt? Natürlich haben wir es hierbei mit einem eher bewährten als innovativen Modell zu tun. Allerdings hat der Newsletter in all den Jahren nichts von seiner Wirksamkeit verloren und ist nach wie vor ein ausgezeichnetes Marketing-Werkzeug für Ihren Shop.

Der Klassiker unter den Werbe- und Marketing-Werkzeugen

Als Online-Händler sind Sie heute einer Flut an Angeboten in Sachen Werbung und Marketing ausgesetzt. Tag für Tag erreichen Sie die wohlklingenden Werbebotschaften der selbsternannten Marketing-Gurus. Jeder von Ihnen verspricht einmalige Ergebnisse, die angeblich viel mehr bringen als sie kosten.

Wenn Sie das ein oder andere Mal von solchen Offerten Gebrauch gemacht haben, dann wurden Sie wahrscheinlich schon häufiger enttäuscht. Oft stellt sich nämlich heraus, dass solche Methoden am Ende nur zu Ausgaben führen, ohne Ihnen zu Neukunden, Umsätzen und Gewinnen zu verhelfen. So profitiert letztlich meist der Anbieter entsprechender Systeme oder Programme und Sie als Shop-Betreiber gehen leer aus.

Der gesunde Menschenverstand müsste uns eigentlich sagen, dass wir solche Marketing-Strategien einsetzen sollten, die wir verstehen und die in sich plausibel sind. Wenn wir in diese Richtung denken, dann stossen wir bei allen Innovationen um uns herum schnell auf einen Klassiker in Sachen Werbung und Marketing: Die Rede ist vom Newsletter, also einer einfachen Nachricht per E-Mail, die wir an unsere Kunden und Interessenten verschicken.

Der Newsletter wirkt zwar ein wenig angestaubt. Dennoch ist er in der Lage dazu, dem Shop zu zusätzlichen Umsätzen zu verhelfen. Er reaktiviert unsere bestehenden Kunden, macht Angebote, die man einfach nicht ablehnen kann und schafft eine intensive Verbindung zwischen Ihrer Zielgruppe und Ihrem Shop. Bevor Sie den Newsletter also belächeln oder komplett aus Ihrem Marketing-Mix streichen, sollten Sie diesem klassischen Instrument zur Verkaufsförderung unbedingt einen intensiven Blick gönnen. Wir sind sicher, dass sich das für Sie lohnen wird.

Newsletter bieten Ihnen hervorragende Möglichkeiten

So einfach der Newsletter als Marketing Werkzeug anzuwenden ist, so günstig ist er auch. Im einfachsten Fall benötigen Sie hierfür lediglich einen E-Mail Client, mit dem Sie Nachrichten an Ihre Kunden und Interessenten verschicken. Der E-Mail Versand ist bekanntlich kostenlos. Insofern fallen zunächst keine Ausgaben für Sie an, wenn Sie Ihre ersten Schritte mit dieser Werbeform absolvieren.

Wichtig in diesem Zusammenhang: Beachten Sie bitte, dass es nicht erlaubt ist, Menschen ohne deren Einverständnis einen Newsletter zu schicken. Es ist von daher keine gute Idee, an jemanden nur deshalb eine solche Nachricht zu versenden, weil Sie zufällig an die E-Mail Adresse gelangt sind. Bieten Sie stattdessen an verschiedenen Stellen im Shop ein Abonnement für den Newsletter an und bieten Sie dafür im Gegenzug eine kleine Belohnung. Hierbei kann es sich zum Beispiel um einen Gutschein für den nächsten Einkauf im Shop oder um einen besonderen Rabatt handeln.

Sobald Ihnen jemand auf diese Weise sein Einverständnis erteilt hat, steht dem Newsletter-Versand nichts mehr im Wege. Achten Sie hierbei unbedingt darauf, dass die Nachricht an Ihre Kunden einen echten Mehrwert enthält. Machen Sie zum Beispiel auf interessante Produktneuheiten aufmerksam, informieren Sie über besonderer Angebote, versenden Sie Gutscheine oder berichten Sie über Events oder Veranstaltungen, mit denen Ihre Zielgruppe etwas anfangen kann.

Richtig eingesetzt kann der Newsletter einen wirklich grossen Effekt entwickeln. Zum Beispiel ist er in der Lage dazu, einen früheren Käufer nach einiger Zeit wieder auf Sie und Ihren Shop aufmerksam zu machen. Auf diese Weise reaktiviert stehen die Chancen für einen erneuten Einkauf bei Ihnen vor allem dann nicht schlecht, wenn Sie im Newsletter auf ein Produkt aufmerksam machen, dass den Kunden vor dem Hintergrund seines bisherigen Kaufverhaltens interessieren könnte.

Eine andere Anwendungsmöglichkeit ist der schnelle und zielgerichtete Abverkauf von bestimmten Produkten. Nehmen wir einmal an, Sie müssen unbedingt Lagerfläche freibekommen und dazu Waren in grosser Stückzahl verkaufen. Rufen Sie hierfür einen besonders günstigen Preis auf und informieren Sie per Newsletter über das Sonderangebot.

Es gibt viele weitere Möglichkeiten, den Newsletter erfolgreich und sinnvoll einzusetzen. Definieren Sie hierzu zunächst Ihr jeweiliges Ziel und denken Sie dann darüber nach, welche Art von Nachricht gegenüber Ihren Abonnenten zu einer passenden Reaktion führt.

Personalisierung ist Trumpf

Einen besonders grossen Effekt haben Newsletter immer dann, wenn Sie individualisiert sind. Das bedeutet, dass jede einzelne Nachricht individuelle Informationen beinhaltet. Im einfachsten Fall wird zum Beispiel der jeweilige Empfänger in der Anrede mit seinem Namen angesprochen. Keine Sorge: Das bedeutet nicht, dass Sie jede einzelne Nachricht manuell erstellen und anpassen müssen. Der Markt bietet Ihnen eine grosse Auswahl an Software, mit der sich ausser der Anrede auch viele andere Dinge innerhalb des Newsletters personalisieren lassen.

Sehr wirksam ist es hierbei, wenn es Ihnen gelingt, die individuellen Interessen des Empfängers im Newsletter zu berücksichtigen. Ziehen Sie zum Beispiel Rückschlüsse aus dem bisherigen Surf- und Kaufverhalten des Empfängers und stellen Sie auf diese Weise sicher, dass es im Newsletter um Produkte geht, von denen eine Anziehungskraft ausgeht.

Wenn Sie feststellen, dass einer Ihrer Abonnenten sich für ein bestimmtes Shop-Produkt interessiert, sich aber bisher nicht zu einem Kauf durchringen konnte, dann können Sie mit dem Newsletter nachhelfen. Schicken Sie ihm einfach ein individuelles Sonderangebot zu dem Artikel oder bieten Sie ihm mit einem Gutschein oder einem Rabattcode einen zusätzlichen Kaufanreiz. Erkennbar wird ein solches Interesse zum einen durch mehrere Besuche der Produktseite und zum anderen daran, dass der Artikel schon einmal in den Warenkorb gelegt wurde, ohne dass es dann zum tatsächlichen Kauf kam.

Ebenfalls ein guter Anlass für den Newsletter: Informieren Sie die Empfänger über Ihre Aktivitäten in den sozialen Netzen. So können Sie die Kommunikation zwischen Ihnen und Ihren Kunden noch stärker intensivieren, um erfolgreicher zu verkaufen.

Die richtige Dosis zählt

Eines sollten Sie im Zusammenhang mit dem Newsletter in jedem Fall berücksichtigen: Wählen Sie mit Bedacht und Weitsicht die passende Frequenz für den Versand der Nachrichten. Wenn Sie den Newsletter zu häufig verschicken, führt das schnell dazu, dass die Empfänger das Interesse verlieren und sich eher genervt fühlen. Wählen Sie die Frequenz dagegen zu niedrig, so geraten Sie und Ihr Shop bei den Abonnenten in Vergessenheit und erreichen nicht die maximal mögliche Wirkung.

Für die ideale Häufigkeit der Versendungen gibt es keine festen Regeln. Sie sollten allerdings den Newsletter maximal einmal pro Woche und nicht seltener als einmal im Monat verschicken. Natürlich besteht auch die Möglichkeit, den Abonnenten selbst die Wahl zu lassen, wie häufig sie Nachrichten von Ihnen erhalten wollen.

Sehr wichtig: Jeder einzelne Newsletter sollte unbedingt einen Link zur Abmeldung enthalten. Bevor Sie das Risiko eingehen, dass sich ein Empfänger von Ihnen belästigt fühlt und künftig einen grossen Bogen um Ihren Shop macht, sollte er sein Abonnement lieber unkompliziert beenden können.

Achten Sie nicht zuletzt auch darauf, wann Sie den Newsletter versenden. Abhängig von den Gewohnheiten der Empfänger können unterschiedliche Wochentage und Uhrzeiten einen erheblichen Unterschied machen. Da sich dies nicht leicht prognostizieren lässt, empfehlen wir Ihnen, mit dem Versandzeitpunkt ein wenig zu experimentieren. So finden Sie schnell heraus, wann Ihre Zielgruppe am besten reagiert.

Unser Fazit: Erreichen Sie Ihre Ziele mit dem Newsletter

Lassen Sie sich nicht davon irritieren, dass der Newsletter heute manchmal belächelt wird. Auch wenn wir es hierbei mit einem der ältesten Marketing-Instrumente aus dem E-Commerce zu tun haben, so hat er in all den Jahren nichts von seiner Wirksamkeit verloren. Hinzu kommt das ausgezeichnete Verhältnis zwischen Kosten und Nutzen, von dem Sie ebenfalls profitieren.

Wichtig ist, dass Sie den Newsletter immer strategisch einsetzen. Planen Sie Ihre Ziele und entwickeln Sie Konzepte, mit denen sie sich erreichen lassen. Je intensiver Sie sich mit diesem Werbemittel und seinen Möglichkeiten beschäftigen, umso erfolgreicher werden Sie damit sein.

Blog Übersicht

29

May 2024

Neue Kunden und hohe Umsätze für Online-Shops per Newsletter

Anschauen

ChatGPT und KI für bestimmte Aufgaben im E-Commerce

Anschauen

E-Mail Marketing leistet im Online-Handel Erstaunliches

Anschauen
EComm360 Logo negativ

Schweizer Fulfillment-Anbieter für nahtlose Bestellabwicklung und effiziente Logistiklösungen.

Kontakt

+41 52 644 00 63
info@sg-spedition.ch
Anthoptstrasse 4,
CH-8222 Beringen